Märkte und Segmente

Scale für Aktien

Scale, das Segment der Deutschen Börse für kleine und mittelgroßen Unternehmen, bietet diesen Zugang zu Investoren und eine effiziente Möglichkeit der Eigenkapitalfinanzierung. Als Segment des Open Market ist es eine Alternative zu den von der EU regulierten Segmenten General und Prime Standard. Die Deutsche Börse stellt für die Unternehmen Research Reports zur Verfügung.

Scale ist als Einstieg für den börslichen Kapitalmarkt konzipiert. Die Zulassungspflichten sind zwar auf den Open Market aufgesetzt, gehen aber über dessen Bedingungen hinaus. 

Scale bietet Anlegern Zugang zu mehr Information und Transparenz: Unternehmen müssen einen testierten Jahresabschluss samt Lagebericht spätestens innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des Berichtzeitraums auf ihrer Unternehmenswebseite veröffentlichen, ebenso einen Zwischenbericht. Zudem müssen Unternehmensnachrichten, die den Börsenpreis beeinflussen können, sofort veröffentlicht werden. 

Die Aktien im Segment Scale unterliegen der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) und werden im Hinblick auf Regeln zu Insiderhandel und Marktmissbrauch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt.

Scale hat im März 2017 den Entry Standard für Aktien abgelöst. 

Anleger, die im Segment Scale aktiv sind, müssen sich bewusst sein, dass die Anforderungen an Transparenz nur geringfügig höher sind als im Open Market und damit weniger Informationen zur Verfügung stehen und höhere Risiken bestehen.

Qualitative und quantitative Research-Reports

Für Emittenten im Segment Scale werden von der Deutsche Börse AG in Auftrag gegebene Research-Berichte erstellt. Diese Analysen verbessern die Transparenz der Unternehmen und machen sie für Investoren vergleichbarer. Mindestens ein Research-Haus verfasst Research-Berichte für jedes Unternehmen im Segment.

© August 2019, Deutsche Börse AG